Beratung? Rufen Sie an: +49 711 - 21 72 49 500
Verschiedene Videoformate kurz erklärt

Verschiedene Videoformate kurz erklärt

Mit Format meinen wir nicht die Art der Video-Datei oder die Abmessungen des Videobildes, sondern eher den Zweck, für den das jeweilige Video bestimmt ist.

Imagefilm

Ein Imagefilm hat die Aufgabe, beim Zuschauer ein bestimmtes (positives) Bild von dem Unternehmen zu entwickeln. Er ist meist aufwendig produziert, zeigt in schneller Schnittfolge beeindruckende Bilder der Unternehmensgebäude und -räumlichkeiten, Einblicke in Werkhallen und die Produktion und lässt Mitarbeiter sowie Führungskräfte zu Wort kommen.
In der Regel wird nicht nur der Istzustand des Unternehmens gezeigt, sondern auch die historische Entwicklung von der Gründung an in positiver Weise beleuchtet. Der Film ist in der Regel länger als Unternehmensvideos. Sofern das Unternehmen nicht über eine eigene Filmproduktion verfügt, lässt sich so ein Marketinginstrument nur mit Hilfe einer erfahrenen Agentur erstellen.
Das ist teuer und daher nur für große Unternehmen machbar.

Unternehmensvideos

Dieses bereits oben genannte Format ist sicher kürzer, erfüllt aber letztlich die gleichen Aufgaben wie der oben behandelte Imagefilm. Wahrscheinlich wird man die historische Entwicklung ausblenden und den Fokus auf den aktuellen Status des Unternehmens legen. Auch hier ist angeraten, Entwicklung und Produktion in die Hände einer erfahrenen Agentur zu legen.
Von daher ist das ebenfalls vorrangig für große finanzkräftige Unternehmen sinnvoll.


Erklärvideo

Ein Erklärvideo hat in erster Linie die Aufgabe, einen Sachverhalt, eine Dienstleistung, ein Produkt und/oder seine Anwendung bildhaft und verständlich zu erklären.
Das kann man auf verschiedene Arten realisieren. Möglich wäre, das Objekt und seine Handhabung in der Praxis mit Echtbildern zu zeigen. Eine weitere Möglichkeit ist, mit Fotos und Texterklärungen zu arbeiten. Beide Methoden erfordern einigen Aufwand.
Zum Aufnehmen der Fotos benötigt man gute Technik, erfahrene Filmer oder Fotografen, Aufnahmeorte, Abstimmung der Abläufe und natürlich einen Regisseur. Alles das kostet Zeit und Geld. Das heißt, viel Planung und Koordination sind erforderlich.

Es gibt aber noch eine Möglichkeit, die weniger Aufwand, Zeit und Geld erfordert. Das sind Comic-artige Videos. Hierbei werden Zeichentrick-Methoden verwendet. Es emphielt sich, die bildliche Darstellung mit Musik oder mit einem gesprochenem Text zu untermalen.

Darüber hinaus existieren noch viele weitere Möglichkeiten, solche Erklärvideos zu gestalten.

Auch für derartige Videos bietet es sich an, eine erfahrene Agentur zu nutzen. Dies ist erstaunlicherweise bei weitem nicht so kostenaufwendig wie die professionelle Produktion eines Echtbild-Videos. Der Grund liegt in der heute zur Verfügung stehenden Hard- und Software. Das spart viel Zeit und dennoch ist jeder Film ein individuelles Unikat. Zumindest dann, wenn die beauftragte Agentur ihr Metier beherrscht. Durch diese zeitsparende und kostengünstige Verfahrensweise ist diese Art von Erklärvideos auch für kleinere Firmen erschwinglich.

Erklärfilm

Ein Erklärfilm ist praktisch ein längeres Erklärvideo. Komplexere Themen erfordern auch einen höheren Aufwand und mehr Zeit bei der Erklärung aller Prozesse und Zusammenhänge. Also produziert man einen längeren Film zu dem Thema. Der Film wird am besten in mehrere Kapitel unterteilt, die sich jeweils einem Teilaspekt widmen. Dadurch werden die Erläuterungen für den Zuschauer besser erfassbar und die Konzentration des Zuschauers wird aufrecht erhalten.

Reviews (Testberichte)

Einen Review kann man als Sonderform eines Erklärvideos ansehen. Allerdings wird hier in der Regel mit Echtbildern und Textpräsentationen gearbeitet. Der Ersteller des Reviews berichtet in dem Video über seine Erfahrungen bei der Nutzung eines Produktes oder einer Dienstleistung. Dabei wird immer eine Wertung des getesteten Objektes vorgenommen. Viele YouTube-Videos sind solche Reviews.

Unternehmen können solche Review-Videos auch gut auf ihrer eigenen Webseite einbinden. Positive Kundenmeinungen werden schon lange von Unternehmen als Beweis für die hohe Qualität der eigenen Produkte oder Dienstleistungen eingesetzt. Ein Video ist hierfür natürlich viel eindrucksvoller und der potenzielle Kunde ist eher geneigt, der Aussage zu glauben, als wenn er nur Text zu lesen bekommt.

Animierte Infografiken

Infografiken sind an sich schon eine bildhafte Darstellung von Fakten, Abläufen und Zusamenhängen die helfen, die dargestellten Aussagen besser zu begreifen und sich zu merken. In ihrer animierten Form haben sie aber eine noch bessere Wirkung. In solchen Grafiken fahren Chartbalken hoch, setzen sich Tortendiagramme zusammen, poppen, sliden und faden Objekte ein. Durch die Animation werden diese Grafiken zum Eyecatcher und werden in sozialen Medien deutlich öfter geklickt und geteilt. Sie verbreiten sich nahezu von alleine, was eine positive Wirkung auf den Bekanntheitsgrad des Herausgebers hat.
Wie die oben genannten Videos erfordert auch eine animierte Infografik einige Vorüberlegungen. Die Kosten für die Erstallung einer animierten Infografik halten sich jedoch in Grenzen und der Aufwand lohnt sich.
Nun wird es Zeit zu untersuchen, auf welchen Plattformen die Veröffentlichung erfolgen kann.

Wünschen Sie ein Angebot für Ihr Erklär-Video-Projekt?
Rufen Sie uns unter 0711 - 21 72 49 500 an oder schreiben Sie uns unter info@mattomedia.de

Möchten Sie uns kontaktieren?

Bitte senden Sie uns Ihre detaillierte Anfrage an info@mattomedia.de