Beratung? Rufen Sie an: +49 711 - 21 72 49 500
Plattformen für Videos und Infografiken

Plattformen für Videos und Infografiken

Bei den möglichen Plattformen fällt einem sicher als erstes die eigene Unternehmens-Webseite ein. Ein Video auf der Website fesselt die Aufmerksamkeit der Besucher. Ist dann auch noch ein Video auf der Seite, bleibt er auf jeden Fall länger.

Erklärvideos für Internet und Intranet

Wenn Videos auf Unternehmensseiten eingesetzt werden, sind es meist typische Imagevideos. Allerdings sind diese für die Besucher oft nicht so interessant. Und das bewegt die User nicht, länger auf der Seite zu bleiben.
Viel besser wirkt hier ein witziges Erklärvideo, das dem User zeigt, wie die Inhalte der Seite, die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen ihm helfen können. Nützlich kann auch eine speziellen Rubrik mit Schulungsvideos sein, auf die Vetriebs- und Servicepartner zurückgreifen können. Das ist eine ganz besondere Kunden- und Partnerbindungsmaßnahme, mit der man sich gut von seinen Wettbewerbern unterscheiden kann.
Dann bleibt der User, schaut sich die Angebote an und wird im besten Fall zum Kunden.

Erklärvideos in den sozialen Medien

Die einmal produzierten Videos kann man dann auch gleich noch in den sozialen Medien verwenden. Sofern das Unternehmen eine Facebook-Fanpage betreibt, sollten zumindest die Neuigkeiten-Videos hier gepostet werden. Auch ein Youtube-Kanal sollte selbstverständlich sein. Die Videos sind vorhanden und mit dieser Mehrfach-Nutzung bespielt man ohne großen Aufwand zwei (oder auch noch mehr) Kommunikationskanäle. Das kann nur gut sein für den Bekanntheitsgrad des Unternehmens.
Eine von vielen kleineren Unternehmen kaum genutzte Möglichkeit ist Fernsehwerbung, besonders bei lokalen Sendern. Das macht natürlich nur Sinn, wenn die Produkte und Dienstleistungen Endkunden ansprechen. Fernsehwerbung, insbesondere bei lokalen Sendern, ist längst nicht so teuer, wie man gemeinhin denkt.

Erklärvideos im Digitalfernsehen

Ähnlich gelagert ist die Nutzung des neuen Digitalfernsehens. Mit der neuen Technik ist es möglich, dass auch bei größeren Sendern Werbung regional unterschiedlich ausgestrahlt wird. Diese regionale Begrenzung der Ausstrahlung wirkt sich ebenfalls positiv auf die Kosten aus.
Soll Videowerbung über das Fernsehen realisiert werden, stellt das allerdings weit höhere Anforderungen an die Qualität des Materials. Ein Fernsehbildschirm ist nun einmal wesentlich größer als die Bildschirme von PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Die Videos benötigen daher eine viel höhere Auflösung, Brillanz, Farbintensität und Schärfe, als wenn sie für das Web gedacht sind. Bei Fernsehwerbung kommt man um die Unterstützung einer professionellen Video- und Werbeagentur nicht herum.

Verfügt das Unternehmen über ein Intranet, kann man auch Schulungsvideos speziell nur für eigene und externe Mitarbeiter bereitstellen. Das ist eine sehr kostengünstige Möglichkeit der Schulung. Man muss keine extra Termine ansetzen, zu denen die zu schulenden Mitarbeiter zusammengerufen werden. Der Mitarbeiter kann selbst entscheiden, wann er sich die Schulungen ansieht.

Erklärvideos für Webinare und eLearning

Hat das Unternehmen keine eigenen Ressourcen dieser Art, lassen sich sogenannte Webinar-Plattformen im Internet nutzen. Ein Webinar ist wie ein Seminar, nur dass der Vortrag live über das Internet gesendet wird und die Teilnehmer das Geschehen am PC oder sogar mit dem Smartphone verfolgen. Über die Chatfunktion können die Teilnehmer sogar Fragen stellen.
Eine Schulungs-Session kann so ablaufen, dass die Einführung in das Thema live erfolgt, dann werden die Schulungsinhalte per vorproduziertem Video eingespielt und zum Schluss beantwortet der Webinarmoderator die per Chat gestellten Fragen der Teilnehmer.
Diese Art der unternehmensinternen Schulung bietet sich vor allem dann an, wenn die Mitarbeiter und Externen ihre Dienstsitze weit entfernt voneinander haben.

Durch die aktuelle Technik ist im Prinzip jeder in der Lage, in das weite Feld des eLearning einzusteigen und seine speziellen Kenntnisse einem wesentlich größeren Kreis von Menschen zu vermitteln. Und umgekehrt profitieren natürlich auch diejenigen, die auf der Suche nach Lösungen zu einem Problem sind oder sich auf einem bestimmten Gebiet weiterbilden möchten, von dem wachsenden Angebot an Information und Wissen über das Internet. Der größte Vorteil ist sicher, dass man nicht mehr nur auf die in der eigenen Region verfügbaren Bildungsangebote angewiesen ist. Das gesuchte Wissen ist nur einen Klick entfernt.

vlyer® Videobooklets

Eine ganz besonders pfiffige Anwendung für Videos haben wir uns für den Schluss aufgehoben.
Dieses neue Medium ist eine Klappkarte oder ein Booklet mit einem eingebauten Bildschirm. In der Bildschirmelektronik ist auch ein Speicher verbaut, auf dem Videodateien gespeichert werden können. Die Wiedergabe des Videos startet automatisch, wenn die Karte aufgeklappt wird. Dieses neue Werbetool nennt sich Videokarte.

Die Karte ist individuell bedruck- und damit in der Gestaltung an Inhalt und Stil des Videos anpassbar. Natürlich wird man so eine Videokarte nicht im Streuverfahren per Post verschicken. Die herausgebende Firma bleibt auf jeden Fall in Erinnerung und das Video kann für die Kunden einen echten Mehrwert darstellen.

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, um als Unternehmen Videos einzusetzen. Firmen, die häufig von Kunden besucht werden, können im Empfangs- und Wartebereich Videos über interessante Neuigkeiten im Produktsortiment abspielen. Viele Arztpraxen haben ebenfalls Monitore in den Wartebereichen, auf denen Werbung und Informationen zum Thema Gesundheit gezeigt werden.
Darüber hinaus setzen Außenwerbungsunternehmen neben Plakaten zunehmend Großbildschirme an stark frequentierten Orten ein. Auch diese Möglichkeit könnte man zur Video-Werbung für das eigene Unternehmen nutzen. In Baumärkten werden Videos zur Vorstellung neuer Produkte genutzt. In großen Kaufhäusern finden sich ebenfalls Werbe-Monitore.

Die Möglichkeiten sind auf jeden Fall sehr vielfältig und mit der weiteren rasanten Entwicklung von Technik und Internet werden noch viel mehr Chancen zum Einsatz von Videos erwachsen. Da im Moment die breite Masse an Unternehmen das Medium Video noch gar nicht nutzt, ist genau jetzt die Zeit, sich von seinen Wettbewerbern zu differenzieren und einen Erfahrungsvorsprung in der Videonutzung zu verschaffen.

Wünschen Sie ein Angebot für Ihr Erklär-Video-Projekt?
Rufen Sie uns unter 0711 - 21 72 49 500 an oder schreiben Sie uns unter info@mattomedia.de

Möchten Sie uns kontaktieren?

Bitte senden Sie uns Ihre detaillierte Anfrage an info@mattomedia.de